Von Wieken, Schlooten, Tiefs und Sielen

Peter Bösken, Jahrgang 1955


Peter Böskens kreative Arbeit gilt der Photographie, der Photokunst und dem Aquarellmalen.

 

Er stammt aus Essen und lebte lange Jahre im Ruhrgebiet, in Leverkusen und im Westerwald. Erst jetzt ist er an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Er ist ein enthusiastischer Hobbyfotograf und hat mit dem Fotografieren und Filmen  vor 50 Jahren angefangen. 

 

Weiterbildung bei  

Nataliy Schenkmann, Künstlerin in Koblenz  (Malerei, Grafik, Installation, Performance, Print, Kunstdozentin, Plastik, Bibliographin) „Schwerpunkt  Aquarellmalerei“ und

Alfred Wagener,  “ Kreativ fotografieren “ in Leer 

 

Sein Wahlspruch:

Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte. Richard Avedon (1923-2004)

 

  • Langjähriges Mitglied im Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen mit dem Schwerpunkt "analoge Schwarzweißfotografie",
  • Mitglied bei Austellungen und Bundesfilmwettbewerben,
  • Auszeichnung  „Bild im Kölner Zoo“. 
  • Seit 2015 Direktmitglied im Deutschen Verband für Fotografie e. V. 

„ Ostfriesland -  Kein Deich - kein Land - kein Leben “  

„De neet will dieken, de mutt wieken " sagt ein altes friesisches Sprichwort.